• Bereits registriert?

    Noch nicht registriert?

    Heinz Eilers, ZfPR Autor Heinz Eilers

    Ausbildung: Diplomverwaltungswirt, Befähigung für die Laufbahn des höheren
    Verwaltungsdienstes des Bundes zur besonderen Verwendung durch Beschluss des
    Bundespersonalausschusses vom 9.10.2001

    Dienstliche Verwendung: Regierungsdirektor im Bundespräsidialamt (seit 1998), Refe-
    rent für Grundsatzfragen der Kultur und der Medien sowie für Fragen des Gedenkens, der
    Erinnerung und der Aufarbeitung der SED-Diktatur sowie für die Bereiche Film und Theater

    Vorherige Tätigkeit: Außerdem von 1999 bis 2012 Vorsitzender des Personalrates des
    Bundespräsidialamtes; zuvor Mitarbeiter in der Kulturabteilung des Bundesministeriums
    des Innern (1990-1997) und der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der DDR im Geschäftsbereich des Bundeskanzleramtes (1985 -1990)
    Sonstige Tätigkeiten: Ehrenamtlicher Richter im Fachsenat für Personalvertretungsrecht am Oberverwaltungsgericht
    Berlin-Brandenburg, zuvor beim Verwaltungsgericht Berlin

    Themenschwerpunkt: Bundespersonalvertretungsrecht, Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanagement und
    Betriebliches Eingliederungsmanagement, Demografiefolgen, Alter(n)sgerechtes Arbeiten, Flexibilisierung der
    Arbeitszeit, Vertrauensarbeitszeit, Verhandlungssicheres Auftreten, Konfliktmanagement

    Dozenteneinsatz: Offene Seminare aus dem Jahresprogramm der dbb akademie, Inhouseschulungen, Lehraufträge
    an der Führungsakademie Baden-Württemberg, Vortragstätigkeit auf Kongressen

    Fachautor: Mitautor der App Personalvertretungsrecht kompakt Bund und Länder; iTunes, Walhalla Fachverlag
    Mitautor des Taschenlexikon Personalvertretungsrecht Bund und Länder

     

     


    Aufsätze und Berichte

    „Strategien des Personalrats zur Umsetzung demografiebedingter Erfordernisse in der Dienststelle“
    (ZfPR 2013, S. 81 bis 82, Ausgabe: 3. Quartal)

     

    zurück zur Übersicht